Das Wechselspiel der Freundschaft

Das Wechselspiel der Freundschaft

Freundschaften haben für mich einen sehr hohen Stellenwert. Die Familie und auch die Arbeitskollegen kann man sich oft nicht aussuchen – die eigenen Freunde allerdings schon. Dass eine Freundschaft, genauso wie eine Partnerschaft, Höhen und Tiefen durchlebt, ist klar. Doch wenn es sich immer mehr dorthin entwickelt, dass der eine nur gibt, und der andere nur nimmt, kann das Ganze ziemlich schnell aus dem Gleichgewicht geraten. Und wisst ihr was – genau das hab ich in der Vergangenheit oft genug erlebt. Aber jetzt ist Schluss.

Natürlich haben wir alle unser eigenes Leben, unsere Aufgaben und unsere Verpflichtungen. Aber egal wie beschäftigt wir auch sind, wir sollten niemals unsere Mitmenschen unter diesem ganzen Stress vergessen. Denn eine der 5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen, ist es, nicht genug Zeit mit Freunden und Familie verbracht zu haben.
Ich bin jemand, der gerne mit anderen Menschen im Austausch steht und vor allem auch, seine Mitmenschen gerne regelmäßig persönlich zu Gesicht bekommt. Natürlich ist es heute dank What’s App und Facebook leichter denn je, in Kontakt zu bleiben aber zusammenzusitzen und gemeinsam zu lachen ist dennoch etwas anderes, als einfach einen grinsenden Smiley zu verschicken.

Außerdem sollte sich unter Freunden meiner Meinung nach immer die Wahrheit gesagt werden. Auch wenn die beste Freundin nach dem Friseurbesuch….nicht so sexy aussieht. Der Ton macht bekanntlich die Musik. Wenn die Menschen, denen wir vertrauen, nicht offen und ehrlich zu uns sind – wer soll es dann sein?! Mich nervt es ehrlich gesagt ziemlich, wenn irgendwelche Ausreden ausgepackt werden, anstatt dass man einfach sagt, dass die Partylaune sich diesen Abend in Grenzen hält.

Auch ich brauche immer wieder Abstand und Zeit für mich alleine. Muss mal auf Distanz gehen, um wieder klar denken und mich abgrenzen zu können. Doch auch in dieser Zeit lasse ich meine Mitmenschen nicht komplett liegen. Wenn ich eine längere Zeit mal Funkstille herrscht, versuche ich das Ganze nicht persönlich zu nehmen. Aber trotzdem bin ich gleichzeitig der Meinung, dass es definitiv nicht(!) schadet, sich unter Freunden zwischenzeitlich mal zu updaten und ein Lebenszeichen von sich zu geben.

Wisstt ihr, was eigentlich mein „Hauptproblem“ ist?
Dass ich in meiner Vergangenheit hin und wieder, einzelnen Leuten hinterher gelaufen bin.
Und genau das, werde ich nicht mehr tun.

Zeit ist das einzige, worüber wir in unserem Leben frei verfügen. Die meisten Menschen glauben, Zeit sei das einzige, das ihnen fehle. Dabei ist Zeit die einzige Ressource, die jeder von uns besitzt. Der Tag hat 24 Stunden. Für jeden von uns. Genauso wie die Woche 7 Tage hat. Für uns alle. Mit was oder wem wir unsere Zeit verbringen, das bestimmen wir ganz allein.
Ich werde ab heute nicht mehr so viel Energie darin investieren, versuchen ein Ungleichgewicht auszugleichen, sondern mich auf die Freundschaften konzentrieren, die mir Kraft geben.
In denen man sich Gegenseitig bestärkt, annimmt und in denen einem das Wohl des Anderen, mehr bedeutet als nur den Labello weiterzugeben.

Folge:

1 Kommentar

  1. 3. Oktober 2015 / 18:50

    Dieser Beitrag ist wirklich unglaublich toll geworden. Du hast so wunderschöne Worte gefunden für die Beschreibung, was eine wirklich Freundschaft ausmacht. Mir ging es auch schon öfters so, dass ich für Menschen unglaublich viel gegeben habe, doch es kam einfach nie etwas davon zurück. Sowas ist einfach unglaublich schade & deshalb ist es auch wichtig, dass man irgendwann lernt was wahre Freunde sind. Du hast schon ganz richtig angemerkt, dass man sich seine Freunde aussuchen kann und genau das ist auch das schöne an der ganzen Sache, denn wir lernen im Laufe des Lebens immer wieder wundervolle Menschen kennen, die uns auf unserem Weg begleiten. Manche bleiben vielleicht nicht lange, aber jeder Mensch trägt irgendetwas zu unserem eigenen Weg bei. Wahre Freundschaft ist für mich unglaublich wichtig und ich denke für alle, die wirklich wahre Freunde haben, wissen was für ein wundervolles Gefühl das ist.

    Liebe Grüße 🙂
    http://www.measlychocolate.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.