Hello from Berlin Fashion Week

Hello from Berlin Fashion Week

Hey ihr Lieben, nachdem ich durch die Fashion Week in Berlin momentan leider nicht groß zum Bloggen komme, bekommt ihr mit diesem Outfit nicht nur einen neuen Look sondern auch gleichzeitig ein Lebenszeichen vor mir. Heute ist Mittwoch, sozusagen „Bergfest“ sprich die Hälfte der Woche liegt schon hinter uns.

Bis jetzt muss ich sagen dass ich mich ganz gut an das gehalten habe, von dem ich euch in meinem Beitrag What I (don’t) expect from Fashion Week Berlin verraten habe. Auch wenn es zwischendurch mal etwas stressig wurde, merke ich dass ich dieses Mal viel entspannter bin und nicht mehr um alles und jeden einen Kopf mache.

fashionblog-modeblog-koeln-couture-de-coeur-blog-ootd
fashionblog-modeblog-koeln-couture-de-coeur-blog-ootd

Am Montag haben wir mit der Cola Cola Party unter dem Hashtag #cokesummer in die Woche gestartet, bevor es neben den ganzen Shows dann erst einmal am Dienstag in den KALA Store ging. Zwischendurch gab’s dann einen kleinen Quickie um diesen Look zu shooten. Die Stahlbrücken direkt an unserer Wohnung an der Schönhauser Allee harmonieren meiner Meinung nach einfach perfekt mit dem Korsettgürtel.

Wie auch bei meinem Looks zum Post Why Minamia is Couture De Coeur, now, trage ich meine gesteppte Karl Lagerfeld Tasche. Die originellste Geschichte des Outfits haben aber die schwarzen Pumps. Als wir am Montag eingecheckt haben, hat unsere Air-BnB Vermierterin mir angebten, dass ich sie ruhig haben könne, wenn sie passen. Und was soll ich euch sagen? Sie passen … wie angegossen!

fashionblog-modeblog-koeln-couture-de-coeur-blog-ootd-4_web

Heute morgen, am Mittwoch habe ich dann mit der lieben Masha zusammen bei Superfoods in Mitte in den Tag gestartet. Nach einer Stunde Frühstück, Kaffee und Girlstalk, haben sich dann unsere Wege erst einmal wieder getrennt. Im Kaufhaus Jandorf stand dann für uns erst einmal die Show von Rebekka Ruetz auf dem Plan; zum Berliner Modesalon und der Präsentation von Rianna + Nina, habe ich es leider nicht mehr geschafft.

Bevor morgen dann zur Steinrohner Show und zu Dorothee Schumacher geht, wird heute noch ein bisschen auf der Nylon Party gefeiert. Zu Holy Ghost gehe ich heute vor der Nylon Party beispielsweise nicht, einfach weil ich weiß dass mir das anschließende umziehen und fertig machen (neben der Arbeit am Laptop und am Handy, die auch noch irgendwie erledigt werden will!) zu viel stressig wäre. Ich wollte ja dieses Mal einen ganz runter schalten.

Denn ich möchte im Fashionweek - Korsettgürtel atmen können.

fashionblog-modeblog-koeln-couture-de-coeur-blog-ootd-2_web

Bluse: Basefield (ähnlich: Hugo)
Korsettgürtel: Missguided
Hose: Kiomi
Tasche: Karl Lagerfeld
Sonnenbrille: Roberto Cavalli

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.