Then vs Now

Then vs Now

Wie wird man Bloggerin?

 

Eine Frage, die ich mir nicht wirklich gestellt habe, wie man sieht. Ich war eher der Meinung „einfach Outfitfotos machen und ‚drauflos schreiben!“ Gut, die gesamte Bloggersphäre war zu den Zeiten, als ich damals noch mit Tumblr und später mit Blogspot angefangen habe, eine ganz andere als sie es heute ist. Da hat sich noch keiner um Farbmanagement auf Instagram geschert. Aber dennoch – ich hatte schon immer den Wunsch, mich mitzuteilen. Meine Liebe zur Mode hat natürlich dann auch schnell den Wusch mit sich gezogen, hauptberuflich als Fashionbloggerin zu arbeiten. Damals war allerdings noch nicht viel mit stylischen Outfits, Trends-, oder Stil im allgemeinen (wie man sieht). Nichtsdestotrotz habe ich mich getraut, meinen Traum anzupacken! Und während ich heute über meine Fotos von damals lache, merke ich erst, welche Entwicklung ich seitdem gemacht habe.

 

Ich blicke auf eine Zeit in der ich viel gelernt und vor allem mich selbst weiterentwickelt habe. Die Fotos, die ihr hier unter dem Text sehr, stammen aus ca aus den Jahren. 2013-2014; die gegenüberliegenden Outfitfotos auf der rechten Seite jeweils, sind nur höchstens ein paar Wochen und Monate alt und alle aus diesem Jahr. Damals, wie auch heute, war Mode für mich vor allem auch ein Kommunikationsmittel, ein Ausdruck meiner Persönlichkeit, genauso wie sie es heute immer noch ist. Was dadurch aber noch klarer wird, ist wie sehr ich mich seitdem als Mensch verändert habe. Damals habe ich von großartigen Shows im Eindrücken, wie ihr sie in meiner Gallerie zur Lexus Runway Show findet, nur geträumt. Aber nun genug der Worte, es wird Zeit für Fotos:

damals-heute-outfit-blog-7
damals-heute-blog-outfit-9
damals-heute-outfit-blog-7
damals-heute-outfit-blog-7
damals-heute-outfit-blog-7
damals-heute-outfit-blog-7
damals-heute-blog-outfit-9
damals-heute-outfit-blog-7
damals-heute-blog-outfit-9
damals-heute-outfit-blog-7
damals-heute-outfit-blog-7

Wenn ihr auch Lust habt, eure alten Fotos zu teilen, würde ich mich über eine Verlinkung zu diesem Post hier freuen 🙂

Wie ihr vielleicht schon in den Instagram Stories gesehen habt, wollte ich eigentlich zuerst eine andere Collage als Beitragsbild für den Post auf meinem Blog verwenden, bzw. war das Bild auf der linken Seite ein anderes. Da ich aber nachträglich nun auch noch die ganz(!) alten Fotos gefunden habe, habe ich für euch nochmal schnell ein neues Titelbild gezaubert! Die Fotos unten sind damals noch in Essen Kupferdreh entstanden, als ich ungefähr zwischen 17 und 19 Jahre alt war. Wenn ich zurückblicke, erinnere ich mich sogar noch genau daran, wie stolz ich auf meine fancy rosa Perücke war, hahaha!

Heute danke ich nicht nur euch allein, meinen treuen Lesern dafür dass ihr mich auf meinem weiteren Weg unterstützt, sondern auch meiner Familie für die Unterstützung und Freiheit, das zu tun, was ich mir vom Leben wünsche; meinen Brand-, und Kooperationspartnern für die tollen Zusammenarbeiten und natürlich auch meinen Blogger-Kollegen, von denen einige, wie beispielsweise Tori von Abouttori, Ravi Walia oder auch Ricarda von Cats and Dogs mir immer ein Lächeln ins Gesicht zaubern! Dank Denis kann ich euch nicht nur einen tollen Business Style mit Sakko zeigen, sondern mich auch mit euch zusammen über Fotos freuen, die sich mit den Bildern von damals, nicht mehr vergleichen lassen.

damals-heute-blog-outfit-9
damals-heute-blog-outfit-9
couture-de-coeur-banner
Folge:

5 Kommentare

  1. 2. August 2017 / 15:21

    Aber gut präsentieren könntest du schon immer.:)
    Ich finde diesen Blogpost echt schön, da er auch mir als kleinen Blogger zeigt, wie es am Anfang ist und das man eine Sicherheit mit der Zeit bekommt.
    Liebe Grüße
    Christin Sophie

  2. 2. August 2017 / 14:17

    Meine Süße!
    Was für eine krasse Entwicklung ist das bitte? Wobei eins muss man sagen: eine Schönheit warst du damals schon. Nur eben in etwas anderen Gewändern 😉 haha
    Du bist so wahnsinnig süß! Bleib bitte immer so toll
    Love,
    Tori | https://abouttori.com

  3. 2. August 2017 / 8:55

    Erwachsener geworden. Ladylike dazu. Mir gefällt die Entwicklung sehr gut. Naja, die Mode hat sich eben auch entwickelt. Auch wenn man manchmal denkt, daß nix Neues mehr kommt. Ich mag Deinen Stil und die Art, wie die Bilder gemacht sind. Hut ab von einer Frau, die vom Alter her deine Mutter sein könnte! Ich hoffe, meine Blogbilder werden irgendwann auch mal so gut

  4. 1. August 2017 / 20:59

    Mega cool! Wahnsinn was du für eine Entwicklung gemacht hast! Nicht nur die Fotos selbst. Auch wie du darauf wirkst.

  5. 1. August 2017 / 17:08

    Wow, so eine krasse Entwicklung und danke für den Einblick! Es ist echt Wahnsinn, wie schnell man nicht nur den Foto-Stil verändert, sondern auch total den Klamotten-Stil, das habe ich bei mir auch sehr stark beobachtet. 😉 Und ich kann mich noch sehr gut an die braunen Locken an Dir erinnern, das siehst mal, wie lange ich Dir schon folge. *hihi* Finde ich echt mega die Idee und ich glaube, ich mache auch so einen Post und verlinke Dich dann!

    Liebe Grüße
    Sara | missesviolet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.