Parisian Chic mit Bordeaux Peeptoe-Sandalette by Gwen Stefani

Parisian Chic mit Bordeaux Peeptoe-Sandalette by Gwen Stefani

Man nehme ein weißes Top mit Spitze, einen klassischen und schlichten schwarzen Rock, silbernen Schmuck und setzte mit dem Hut und den Schuhen unerwartete farbliche Akzente. In Bordeaux. Parisian Chic mal anders.

klein-minamia-jasmin-kessler-blogger-influencer-fashion-outfit-ootd-look-streetstyle (14 von 71)

Bordeaux Peeptoe-Sandaletten

Die bordeauxfarbenen Sandaletten sind einfach der Hammer, oder?! Sie sind aus der Kollektion von Gwen Stefanie und mir beim durchstöbern im Just Fab Onlinestore direkt ins Auge gesprungen. Bordaux ist eine meiner Lieblingsfarben was Acccessoires und auch Lippenstift angeht. Vor allem mit monochromen Outfits lassen sich damit einfach großartige Farbakzente setzten. Außerdem hat mir an diesen Schuhen auch der Reisverschluss einfach unfassbar gut gefallen! Sie sind auf jeden Fall etwas Besonderes; ein ähnliches Modell ist mir bisher noch in keinem Shop begegnet. Mit einer Absatzhöhe von 11cm zaubern sie außerdem sexy Beine.

minamia-jasmin-kessler-blogger-influencer-fashion-outfit (46 von 71)
minamia-jasmin-kessler-blogger-influencer-fashion-outfit (10 von 71)

Runder Hut & silberner Schmuck

Dazu passend habe ich einen runden Hut, ebenfalls in Bordeaux kombiniert. Außerdem habe ich mich auf Grund des silbernen Zippers bei den Schuhen, für diesen Look für silbernen anstatt goldenen Schmuck entschieden. Die Kette mit dem Herz-Anhänger ist von Marc Cain und der Armreif…ach Gottchen, den hab‘ ich schon so lange, da bin ich mir gar nicht mehr sicher. Entweder H&M, Zara oder SIX Acccessoires. Nachdem ich in Sachen Kopfbedeckung in letzter Zeit ja vermehrt auf Snapbacks und Caps gesetzt habe, wie zB. beim Look Sportliches Kleid – All About Adidas, wurde es mal wieder Zeit für ein wenig Abwechslung und einen „richtigen Hut„.

minamia-jasmin-kessler-blogger-influencer-fashion-outfit (20 von 71)
minamia-jasmin-kessler-blogger-influencer-fashion-outfit (48 von 71)

Weißes Shirt mit Spitze

Wie es sich für ein Mädchen gehört, habe ich aber auch eine große Vorliebe für weibliche Pieces wie Teile mit floralen Prints, in hellen Farben oder eben auch wie hier: Mit Spitze. Anstatt einfach ein normales Basic-Top mit dem schwarzen Rock zu tragen, habe ich mich für die etwas ausgefallenere Variante entschieden. Der Rock ist ja schon bereits ziemlich schlicht und während der Hut und die Schuhe in Bordeaux klar die Eyecatcher des Looks sind, trifft das weiße Shirt mit Spitze einfach genau das Mittelmaß zwischen Auffälligkeit und Einfachheit.

minamia-jasmin-kessler-blogger-influencer-fashion-outfit (7 von 71)

minamia-jasmin-kessler-blogger-influencer-fashion-outfit (47 von 71)

 

minamia-jasmin-kessler-blogger-influencer-fashion-outfit (32 von 71)

minamia-jasmin-kessler-blogger-influencer-fashion-outfit (22 von 71)

Shop The Look

 

 

Liebst,

mina-signatur-fashion-fashionblog-mode-modeblog-lifestyle

Folge:

4 Kommentare

  1. 19. Juli 2016 / 16:01

    Zu allererst muss ich dir ein Kompliment machen… Diese kupferfarbenen Akzente stehen dir bombenmässig. Auch bin ich mehr ein Freund von Locken, wenn ich mal so deinen Bilder vergleiche. Ich hör das selbst immer wieder, aber glätte mich auch meist zu tode 😀 Auf jeden fall solltest du die Haare öfter so tragen, sieht fantastisch aus.

    Auch bin ich überrascht wie gut bordeaux letztendlich mit dem Kupfer harmoniert… Ich habe mir kürzlich erst wieder die Haare dunkel getönt, da ich mich so eingeschränkt fühlte mit dieser knalligen Farbe. Ein bisschen erinnerst du mich an Jess Gylnn 😉 Ich hoffe du siehst das ebenfalls als positiv an^^ Der Look ist klasse! Tolle Inspiration. Liebst, Janina

    • Mina
      Mina
      22. Juli 2016 / 13:40

      Vielen lieben Dank für dein ausführliches Feedback, Janina 🙂
      Ja, der Gedanke die Haare nun öfter mal wieder zu tragen, kam mir auch, von daher freut es mich sehr dass du auch dafür wärst!
      Schön dass ich dich mit dem Look inspiriere 🙂
      Bezüglich Jess Gylnn: Stimmt, da ist tatsächlich eine gewisse Ähnlichkeit vorhanden 😀 🙂

  2. Gregor Fürst
    19. Juli 2016 / 11:29

    Fantastische und wunderschöne Bilder… Und super geschrieben.
    Meinen wir die gleiche Designerin ?
    Die Gwen Stefani, die ich kenne schreibt sich ohne „e“ am Ende.
    Verflixte Autokorrektur…???

    • Mina
      Mina
      19. Juli 2016 / 13:53

      Hahaha, Danke dir 😀 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.